PhotoDeal Homepage
 
PHOTODeal- Die Zeitschrift für Kameraliebhaber und Sammler von Photographica.
Aktuelles Heft

Startseite / Home

Über PHOTODeal

Aktuelles Heft

Frühere Hefte

Leseproben

Online-Bestellung

Verlagsprogramm

Impressum

Kontakt

Photographica-Links

 

About PhotoDeal (english)
About PHOTODeal

 

Editorial PD II / 2017

Von kleinen und großen Herstellern

Daß Dresden und Umgebung in der Frühzeit der Fotografie ein regelrechtes Zentrum für fotografische Hersteller aller Art war, ist in Sammlerkreisen allgemein bekannt und wurde auch schon in verschiedenen Büchern thematisiert – allen voran "Spiegelreflexkameras aus Dresden" von Richard Hummel, Herbert Blumtritts "Geschichte der Dresdner Fotoindustrie" oder das von Günther Kadlubek und Wolfgang Beier verfaßte Buch "Kameras um Dresden herum". Neben den vielen großen Marken und Produzenten, allen voran Zeiss Ikon und deren Vorläufern, Ihagee, KW und weiteren, die hier nicht alle aufgezählt werden können, stellt Klaus-Eckard Rieß in dieser Ausgabe mit Certo einen Hersteller vor, der zwar vielen bekannt ist, aber doch eher im Schatten anderer stand. Dabei hat Certo über viele Jahrzehnte sehr erfolgreich eine große Palette von Kameratypen vor allem in populären Preisklassen produziert und obendrein in frühen Jahren mit der "Damen-Kamera" ein wirklich ausgefallenes Modell hergestellt, das heute zu den extremesten und teuersten Raritäten der Frühzeit der Fotografie zählt. Mit einer weiteren Rarität aus einer der erwähnten namhaften Kameraschmieden Ihagee beschäftigt sich Olaf Nattenberg, der Elbina. Technisch gesehen im Grunde genommen mit der beliebten und in großen Stückzahlen hergestellten Exa vergleichbar, unterscheidet sie sich von dieser lediglich durch ihr Namensschild, doch die vom Autor recherchierten Hintergründe sind es wert, in einem Beitrag festgehalten zu werden. Dankenswerterweise haben die Technischen Sammlungen Dresden einige ergänzende Fotos, nicht zuletzt der Elbina Super, einem Prototypen dieser geplanten Modellreihe, beigesteuert. Gefreut hat mich auch, daß Volkmar Kleinfeldt, der als ehemaliger Fotohändler ein exzellenter Kenner der Branche auch aus einem anderen Blickwinkel ist, sich erneut des weithin vernachlässigten Themas Laborgeräte angenommen hat. Er stellt am Beispiel des Müller & Wetzig-Vergrößerers einen eher unbekannten Hersteller vor, dessen Vergrößerer seinem Geschäft über Jahrzehnte zuverlässige Dienste beim Anfertigen von Abzügen für die Kundschaft geleistet hat. Es ist für mich immer wieder erfreulich zu hören, daß auch solche Geräte in Ehren gehalten werden, die von vielen Sammlern, wenn sie nicht gerade ein eigenes Museum planen oder gar betreiben, links liegengelassen werden. Wer weiß, wieviele dieser zugegeben sperrigen Teile schon im Schrott gelandet sind, wenn nicht gerade Leitz oder Durst draufsteht. Vom erwähnten privaten Fotomuseum, das, so höre ich des öfteren in Gesprächen mit Lesern, wohl der Traum vieler leidenschaftlicher Sammler ist, zeugt ein ausführlicher Beitrag des belgischen Sammlers Alain Bloch. Er hat in die Praxis umgesetzt, was für die meisten Sammler ein unerfüllter Wunsch bleiben dürfte und sich sein eigenes Museum in einer ehemaligen Mühle eingerichtet. Wie die Fotos unschwer erkennen lassen, gehen hier Leidenschaft, viel Platz und ein wunderbar passendes Ambieten eine bemerkenswerte Symbiose ein. Daß auch die Kleinigkeiten ihren Platz in der Sammlung haben und sozusagen das Salz in der Suppe sind, zeigt Hubert E. Heckmann mit seinem Beitrag über das vielfältige, reizvolle und teils seltene Zubehör zu Rolleiflex und Rolleicord, das, wenn noch die wunderschönen Schachteln hinzukommen, den perfekten Blickfang für die Vitrine bildet. Eine weitere Rarität aus renommiertem Hause stellt Dr. B. Bawendi mit der extrem seltenen Leica 250 GG vor, und was an dieser Stelle aus Platzgründen keine Erwähnung finden konnte, bleibt Ihrer weiteren Lektüre vorbehalten.

Herzlichst Ihr
Rudolf Hillebrand


Themen Heft II / 2017  jetzt bestellen/abonnieren

  • Geschichte: Das Certo-Camera-Werk
  • Leserforum: Fragen, Meinungen und Kommentare
  • Photographica-Szene: Die Sammlung von Alain Bloch
  • Geschichte: Von Exakta und Exa zur Elbina
  • Geschichte: Die Rolle der Leica 250 GG im 2. Weltkrieg
  • Leserforum: Fragen, Meinungen und Kommentare
  • Geschichte: 100 Jahre Nikon
  • Terminkalender: Fotobörsen von April bis Oktober
  • Geschichte: Vergrößerer von Müller & Wetzig
  • Kleinanzeigen: Schnäppchen auf sieben Seiten
  • Geschichte: Vielfältiges Zubehör zur Rolleiflex und Rolleicord
  • Photographica-Szene: Petzvar-Objektiv 3,8/120
  • Geschichte: Die Alpa Reflex – zerlegt und in der Praxis

Heft III / 2017 ist in Planung.

nach obenZum Seitenanfang

 

Aktuelles Heft:

Kadlubeks Objektivkatalog
Objektivkatalog